Tibetischer Buddhismus im Westen

Fakten, Hintergründe, Standpunkte

 

Panorama: „Der Dalai Lama und die CIA“

Sendung vom 07. Juni 2012 | 21:45
von Hanno Burmester, John Goetz, Jasmin Klofta, Anne Ruprecht

Reaktion von Lisa Cathey

Ähnlich wie bei vielen Fernsehsendungen in den USA handelt es sich bei dem Beitrag um vereinfachende Sensationsmache, mit dem Kontroversen geschaffen und Einschaltquoten erzielt werden sollen. Als Produzentin von „CIA in Tibet“, dem Dokumentarfilm, den „Panorama“ diskutiert und dessen Videoblog die Sendung nutzt, habe ich diese Nutzung erlaubt, ohne zu wissen, welch niedriges Niveau die Autoren anstrebten.

Es ist kein Geheimnis für alle die, die sich mit tibetischer Geschichte befassen, dass die US-Regierung dem bewaffneten tibetischen Widerstand finanzielle Unterstützung und Training gewährt hat. Dies dehnte sich aus auf Hilfe für die exilierte Regierung des Dalai Lama, um Infrastruktur, Bildung, Unterkünfte und überlebensnotwendige Dinge für die Zehntausenden von Flüchtlingen anbieten zu können, die dem Dalai Lama 1959 und danach folgten. Der Beitrag verdreht diese Geschichte, um anzudeuten, dass es einen Fleck auf der Reputation des Dalai Lama gebe, aber das ist allein die Meinung der Autoren. Hierfür gibt es keine faktischen Beweise. Ebenso wenig beachtet der Beitrag die außergewöhnlichen Umstände dieser Zeit. Neben ihrem eigenen Filmmaterial stellen die Autoren meine Arbeit falsch dar, indem sie selektiv Aussagen aus den Interviews in meinem Blog nutzen, die ihrer Absicht entgegenkommen, und wichtige Informationen weglassen, die dies nicht tun. Das Thema, die Zuschauer dieser Sendung und meiner Dokumentation haben Besseres verdient.

Lisa Cathey

Die US Filmemacherin Lisa Cathey produziert derzeit die Dokumentation „CIA in Tibet“. Auf ihre Interviews und ihre Recherchen hat sich sowohl der Panorama-Beitrag als auch der Artikel der Süddeutschen Zeitung „Heiliger Schein“ (08. Juni 2012) von John Goetz, Hans Leyendecker und Bastian Obermayer im Wesentlichen gestützt.

Weiteres: http://ciaintibet.com und http://kefiblog.com.

 

Mit freundlicher Erlaubnis von Lisa Cathey.
22. Juni 2012
Download: PDF

 

Weitere Kritiken und Informationen

CIA in Tibet